Zu sehen, wie das Herz arbeitet, wie es aufgebaut ist und das ohne den Brustkorb zu eröffnen, ist immer wieder ein interessantes Erlebnis.

Die Auszubildenden in medizinisch-technischer Assistenz für Funktionsdiagnostik des 3. Ausbildungsjahres hatten am 17. März 2016 im Schulteil Morgenröte Gelegenheit, selbst mit einem der modernsten Echokardiografiegeräte (Herzultraschall) die Herzen der Mitschüler/innen zu beobachten. Theoretisch war dieses Prinzip der Bildgebung schon lange Thema im Unterricht, aber praktisch sieht es leichter aus, wie dann der Handlungsablauf ist. Um diese praktischen Erfahrungen sammeln zu können, reiste extra ein Applikationsspezialist der Firma GE Healthcare in unser Berufsschulzentrum, brachte eines der neuesten Echokardiografiegeräte mit und führte jede/n einzelne/n Azubi durch die Standarduntersuchung. Interessante Bilder entstanden dabei und der Lerneffekt war sehr hoch.

Vielen Dank an Herrn Anton, dem Applikationsspezialisten, für seine Geduld.

M. Koppe


 

 

Inhalt

Login

Go to top
Um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Einverstanden