Größte europäische Produktionsstätte für Alufelgen in Bad Langensalza

Leichtmetall und Leidenschaft - diese beiden Begriffe verinnerlichen die Antwort, wenn man fragt, woraus BORBET-Räder bestehen. Nämlich aus Aluminiumlegierungen, aus denen die Mitarbeiter ca. 2000 verschiedene Radvarianten als runde Meisterwerke herstellen.

Die Auszubildenden der Klassen IM 14 und ZM 14 besuchten am 09.12.2016 das Unternehmen BORBET GmbH in Begleitung ihrer Fachlehrer Herr Bartol, Herr Riemekasten und Frau Zimmermann.

Herzlich empfangen wurden wir vom Personalleiter, dem stellv. Betriebsratsvorsitzenden, dem Ausbildungsleiter und von zwei Auszubildenden. Nach einer Präsentation zur Historie und Entwicklung des Unternehmens durften wir die gesamte Technologie der Räderfertigung vom Rohstoff bis hin zur Oberflächengestaltung besichtigen.

Durch die jeweiligen Abteilungsleiter der einzelnen Fachbereiche wurden die Inhalte der Fertigung an Ort und Stelle fachkundig dargestellt. Wir sahen, wie Aluminium-Gusslegierungen erhitzt und in flüssiger Form weiterverarbeitet wurden. Dabei wird die Schmelze im Niederdruckgussverfahren in den Kokillen zum Erstarren gebracht. Alle Räder werden später zu 100 % durchleuchtet beim Röntgen. In der Abteilung Flowforming wird der vorgegossene Rohling vorgedreht, erwärmt und auf einer Matrize ausgerollt. Damit erreicht man eine dichte Metallstruktur mit höchster Festigkeit und geringem Gewicht. Die nachfolgende Wärmebehandlung verbessert die Festigkeitseigenschaften. In vollautomatisierten CNC-Fertigungslinien erfolgt die maschinelle Bearbeitung der Räder. Verbliebene Grate z. B. werden in der mechanischen Bearbeitung entfernt. Danach werden die Räder mit Klarlack versiegelt, der in verschiedenen Farben, je nach Kundenwunsch, erhältlich ist.

Wir besuchten auch die Labore der Werkstoff- und Oberflächenprüfung und erfuhren Details zur Instandhaltung.

Alles in allem war es eine interessante Führung durch das Werk, pures Lernen am anderen Ort.

Unser Dank gilt Markus Wolff (IM 14) für den Anstoß dieser Exkursion.

Ganz besonderen Dank an die Kollegen der BORBET GmbH, stellvertretend genannt sei Herr Dirk Schirrmacher.

U. Bartol, I. Zimmermann

 

(Für eine vergrößerte Darstellung klicken Sie bitte auf die Vorschaubilder)

  • 161215_borbet_01
  • 161215_borbet_02
  • 161215_borbet_03
  • 161215_borbet_04
  • 161215_borbet_05


 

 

 

Inhalt

Login

Go to top
Um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Einverstanden